Sales

Der Golden Circle und die Frage nach dem Warum

10. November 2013 · Sascha Böhr

Ein inspirierender TED-Talk von Simon Simek und wie wir das Modell auf unser Unternehmen angewendet haben.

Vor knapp einem Jahr wurde ich auf einen TED-Talk von Simon Simek aufmerksam, der mich extrem inspiriert, motiviert und gleichzeitig zum nachdenken gebracht hat. Simon Simek hat mit dem Golden Circle ein Modell entwickelt, dass die Kommunikation ein Stück weit auf den Kopf stellt. Die Kommunikation wird durch dieses Modell emotional aufgeladen.

Was ist der Golden Circle?

Jedes Unternehmen weiß, was es tut (WAS). Die meisten von ihnen wissen auch, wie sie es tun (WIE). Aber nur wenige von ihnen wissen, warum sie es tun (WARUM).

Das klassische Kommunikationsmuster beinhaltet zwei Kommunikationsebenen:

Ein Beispiel:

“Wir verkaufen hochwertige Facebook-Applikationen zu einem günstigen Preis und bieten einen sehr guten Service.”

Wie sehr inspiriert dich das?

Die erfolgreichsten Unternehmen auf der Welt, z.B. Apple, kommunizieren in drei Ebenen:

  • WAS steht für das Produkt (z.B. Qualität, Preis, Service)
  • WIE steht für die Aktion, die das Produkt folgen lässt (z.B. wie wird das Produkt entwickelt?)
  • WARUM bezeichnet den Antrieb des Unternehmens, welcher das WAS und das WIE erst möglich macht.

In unserem Beispiel klingt das dann so:

“Wir glauben daran, dass Social Media Kampagnen beim Aufbau langfristiger Beziehungen zwischen Marken und Menschen helfen können. Deshalb entwickeln wir einzigartige Softwarelösungen wie den TABMAKER, mit denen Unternehmen auf der ganzen Welt eigenständig Apps für Ihre Facebook-Seite, Ihre Webseite und für Smartphones erschaffen können. Bei allem was wir tun legen wir den Fokus auf eine einfache Bedienung, herausragendes Design, Datensicherheit und großartige Funktionen. Wir sind immer für dich da!”

Die neue Produktseite des Mac Pro verdeutlicht sehr schön, wie Apple das Golden Circle Prinzip anwendet.

Die “Warum-Ebene” hebt die Kommunikation plötzlich auf ein neues Level.

Nur wer sein WARUM kennt und in der Lage ist es zu formulieren, kann potentielle Kunden ansprechen, die diese Vision teilen.

Simon Sinek formuliert es so:

“People don´t buy what you do, but why you do.”

Er zieht sogar biologische Erklärungsversuche heran, indem er Strukturen des menschlichen Gehirns mit dem Golden Circle in Verbindung setzt. Das WARUM ist demnach so schwer zu artikulieren, weil die emotionalen und intrinsischen Prozesse in dem Teil des Gehirns kontrolliert werden, welcher nicht für die Sprachsteuerung verantwortlich ist. Das WAS sei hingegen einfacher zu kommunizieren, weil es überwiegend rational gesteuert wird.

Leider tun sich viele Unternehmen schwer das WARUM authentisch zu kommunizieren. Die meisten Unternehmen stellen ihr Produkt in den Vordergrund.

Bei 247GRAD arbeiten wir seit kurzer Zeit nach dem Golden Circle Prinzip. Unsere Kommunikation wird seither wesentlich emotionaler wahrgenommen. Wir glauben daran, dass wir Dinge verändern können und das merken auch unsere Kunden.

Quelle Titelbild: Angelatriks/Shutterstock

Sascha Böhr
Über mich

Sascha Böhr

Gründer und CEO von 247GRAD und dirico.io. In diesem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen aus den Bereichen Unternehmertum, Geschäftsmodelle, Social Media Marketing, Digitale Trends und Vertrieb.

Meine Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jeden neuen Beitrag direkt lesen.

Abonnieren Sie meinen Newsletter und profitieren Sie von Informationen und Erfahrungsberichten aus den Bereichen Unternehmertum, Geschäftsmodelle, Social Media Marketing, Digitale Trends und Vertrieb.
Ungefähr eine E-Mail pro Monat, kein Unfug, versprochen!